Im letzten Saisonspiel konnte sich die C2 der JSG Wiesmoor vor heimischem Publikum deutlich mit 6:0 gegen die Vertretung des JFV Harlingerland III durchsetzen.

Nach den starken Leistungen in den vergangenen Wochen wollte die C2 einen erfolgreichen Saisonabschluss erreichen. Co-Trainer Uwe Mews warnte vor dem Spiel vor Überheblichkeit und einem starken Gegner, der jedoch deutlich ersatzgeschwächt und nur mit 10 Spielern anreiste. Als Zeichen des gegenseitigen Respekts und des FairPlay starteten auch die Wiesmoorer dementsprechend zu zehnt.

Und die Grau-Schwarzen erwischten einen Start nach Maß. Bereits in der ersten Minute konnte Mahamad Alhamed die Birkhähne in Führung bringen. Nur 3 Minuten später erhöhte Felix Zippro auf 2:0. In der Folge verflachte die Partie jedoch etwas. Zwar war Wiesmoor weiterhin spielbestimmend und konnte sich die ein oder andere Chance herausspielen, jedoch sprang bis zum Pausenpfiff nichts Zählbares mehr heraus.

Trainer Tobias Bender zeigte sich zur Halbzeitpause nur mäßig zufrieden mit dem 2:0 und forderte nach dem Seitenwechsel wieder eine konsequentere Offensive. Erneut Alhamed und Zippro konnten via Doppelschlag Mitte der zweiten Halbzeit auf ein beruhigendes 4:0 stellen. Bei schwülwarmen Temperaturen wechselte Wiesmoor viel, was auch etwas zum Bruch im Spielfluss beitrug. Nichts destotrotz konnte Schussmann Elia Ceasar einen eher ruhigen Tag im Wiesmoorer Tor verbringen. Hochkarätige Chancen für die Gäste ergaben sich aufgrund der konzentriert agierenden Defensive eher nicht.

Sören Coordes und erneut Alhamed konnten bis zum Schlusspfiff noch den 6:0-Endstand herstellen. „Es war ein souveräner und hochverdienter Sieg. Die Saison war schon sehr gut. Gerade in der Rückrunde konnten wir uns leistungsmäßig nochmal deutlich steigern. Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung der Jungs,“ blickt der Trainer auf eine durchaus erfolgreiche Saison zurück. 27 Punkte aus 14 Spielen stehen am Ende auf dem Konto.

Die erneut zahlreich erschienenen Anhänger würdigten die Saisonleistung der C2 zum Abschluss mit Standing Ovations.

Feiern mit den Anhängern nach einer erfolgreichen Saison.