Am Dienstagabend traten wir zum Rückspiel gegen die JSG Riepe/Ihlow in Simonswolde an. Nachdem wir das Hinspiel knapp und unnötig mit 0:1 verloren hatten, wollten die Jungs es dieses Mal besser machen.

Und das klappte auch von Anfang an. Eine Flanke konnte Lukas Reiners bereits in der 2. Minute per Kopf zum 1:0 einnetzen. Nur eine Minute später fingen wir uns den Ausgleich. Aber in der 4. Minute führten wir schon wieder, nachdem Carlo Weber das 2:1 erzielte. Diese frühen Tore ließen auf ein torreiches Spiel schließen, doch danach fiel in den 26. Minuten bis zur Halbzeit kein Treffer mehr, da auch viele hochkarätige Chancen noch nicht genutzt wurden.

Dieses Problem versuchten die Jungs in der zweiten Hälfte abzulegen und trafen dann auch prompt das Tor. Zuerst schnürrte Tim Schuster mit seinem Tempo und seiner Abschlussqualität einen lupenreinen Hattrick (32./40./41.), ehe auch Lukas Reiners (47.) seinen zweiten Treffer erzielte und Bennet Konitz (54.) schließlich zum 7:1 traf. Dabei wurden einige Tore sehr schön mit wenigen Kontakten durchs Zentrum herausgespielt. Kurz vor Schluss machte die JSG Riepe/Ihlow dann noch das zweite Tor (59.) und stellte damit auf 7:2, was auch das Endergebnis war.

Dieses Ergebnis geht auch in der Höhe aufgrund der mannschaftlich geschlossen gezeigten Leistung in Ordnung und hätte sogar höher ausfallen können. Am Samstag steht dann um 10:15 Uhr das nächste Auswärtsspiel gegen die JSG Ostfriesland-Mitte in Timmel auf dem Plan. Dort geht es dann wieder bei 0 los und man wird versuchen wieder zu punkten.