Unser zweites Turnier fand am 02.12.2023 Nachmittags statt. Acht Mannschaften spielten zuerst in zwei Gruppen und dann in den K.O.-Spielen den Sieger aus.

In Gruppe A präsentierten sich die Jungs der JSG Wiesmoor sehr gut und konnten alle drei Spiele gewinnen. Die Plätze 2. und 3. gingen an den FTC Hollen und den VFL Wildeshausen II welche beide vier Punkte auf dem Konto hatten. Vierter in dieser Gruppe wurde die JSG Völlen II.

Der FTC Hollen (weiß) konnte gegen die JSG Völlen II (grün) mit 3:0 gewinnen

Bei der Gruppe B ging es sehr spannend zu. Am Ende der Gruppenspiele standen dort drei Mannschaften mit jeweils sechs Punkten in der Tabelle. Durch Torverhältnis und direkte Vergleiche stand dann aber fest, dass der TuS Westerende die Gruppe vor dem FTC Hollen II und dem TuS Weener gewinnen konnte. Vierter dieser Gruppe wurde der ESV Wilhelmshaven II.

TuS Weener (gelb) gewann mit 2:0 gegen den ESV Wilhelmshaven II (grün)

In den darauffolgenden kleinen und großen Halbfinals benötigten wir dann in drei von vier Partien ein Siebenmeterschießen, also gab es sehr oft Spannung pur.

Es gab aber glücklicherweise jeweils schnell einen Sieger, sodass es in die Platzierungsspiele ging. Im Spiel um Platz 7 gewann der ESV Wilhelmshaven II mit 3:2 gegen die JSG Völlen II. Das Spiel um Platz 5 konnte der TuS Weener mit 1:0 gegen den VFL Wildeshausen II gewinnen.

Im nächsten Spiel war die JSG Wiesmoor dann wieder gefragt. Nachdem man das Halbfinale mit 1:3 n.E. gegen den FTC Hollen II verloren hatte, traf man im Spiel um Platz 3 auf den FTC Hollen I. Wir lagen schnell mit 0:2 hinten, konnten auf 1:2 verkürzen aber dann machte Hollen mit dem 1:3 den Deckel drauf und sicherte sich den dritten Platz.

Im Finale des Tages traf der TuS Westerende auf den FTC Hollen II und konnte sich in einer spannenden Partie mit einem 1:0 den Titel sichern und damit den Siegerpokal mit nach Westerende nehmen. Dazu gratulieren wir ganz herzlich.

Das Team der JSG Wiesmoor v.l.: Martin Kleen (Trainer), Laurens Grüssing, Leif Hoormann, Jayden Szamborowski, Adriano Carboni, Till Bengen (verletzt), Aaron Wischnewski, Bennet Konitz, Luuk Weßels, Ben-Luca Behrends, Andre Simon, Jannik Katzl, Ibrahim Alhamed, Florian Kleen (Trainer)